Atlantik Tag 15

Heute Nacht hatten wir unseren ersten Squall erlebt. Das sind einzelne Gewitterwolken die für kurze Zeit sehr viel Wind und Regen bringen. Das ist besonders ungünstig, wenn es nachts passiert, will wir dann einfach nichts sehen und keine Orientierung haben. Zudem ist es deutlich gefährlicher nachts aufs Deck zu gehen, wenn das Großsegel geborgen werden muss.

Manchmal kündigen sich die Squalls an, indem der Wind vorher deutlich nachlässt oder plötzlich die Richtung ändert. Wenn man die Vorboten rechtzeitig erkennt, kann man vorher entsprechende Maßnahmen treffen. Zum Glück hatten wir bei unseren ersten beiden Begegnungen heute nach eh nur minimale Besegelung drauf.

Natürlich ist es jetzt an Morgen, wo wir wieder was sehen und alle wach sind, ruhig. 🤦 Mal sehen was uns die nächsten Tage noch bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert